Sonntag, 15. Oktober 2017

Rezension: DIE FARBEN IM SPIEGEL von Deniz Selek

Dieses Buch gehört, meiner Meinung nach, zur seichten Litereatur. Ich hatte keine Probleme das Buch zwischendurch auf die Seite zulegen und ein anderes zu lesen.

Die Hauptakteure des Buches sind Alev und Koray, aber aus der Sicht von Alev geschrieben.

Alev, welche das Kind einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters ist. Mit ihrem Bruder in der Türkei aufwächst.

Koray. Er und seine Schwester kommen aus einer wohlhabenden türkischen Familie.

Alev und Koray, die schon als Kinder eine gewisse Anziehung spüren. selbst als beide Familien nach Deutschland ziehen, in verschiedenen Städten leben, bleibt die Anziehung bestehen.

Beide gründen im Laufe der Jahre ihre eigenen Familien,aber ohne den Schritt vor den Traualtar. Bekommen Kinder.
Sehen sich bei familiären Angelegenheiten.

Doch nach Jahrzehnten der räumlichen Trennung, nach gescheiterten Beziehungen, nachdem die Kinder das Alter erreicht hatten, bei welchem die Eltern langsam in den Hintergrund "rutschen",  kommen sie doch noch zusammen.

Mein Fazit:

Wie zu Anfang bemerkt: für mich seichte Literatur. Es ermöglicht dem Leser einen kleinen Einblick in das Leben in der Türkei. Das Leben in einer Familie aus verschiedenen Nationalitäten. Das Leben in einem neuen Land. Alles aus der Sicht von Alev. Wie sie sich entwickelt. Welche Probleme sie in ihrem Leben bestehen muss. Welche Wege sie gehen muss, um am Ende mit der Liebe ihres Lebens vereint zu sein.

Samstag, 14. Oktober 2017

Rezension: NIEMALS von Andreas Pflüger

Bei diesem Buch muss ich gleich zu Anfang gestehen, dass ich eigentlich einen "grossen Bogen" um deutsche Schriftsteller mache. Doch bei diesem Buch hat mich das Cover auf irgend einer Weise angesprochen und ich musste es lesen.

So, nun zum Buch:

In der Story geht es um eine blinde Ermittlerin Jenny Aaron (im Buch nur Aaron genannt), welche von ihrem Erzfeind eine sehr grosse Geldsumme erbt.

Interessant finde ich, dass der Leser erfährt, wie es zu der Erblindung kommt. Im Anschluß an einen Einsatz kommt es zu einer Schiesserei, bei welcher Aaron einen Kopfschuss bekommt, der ihre Sehfähigkeit schädigt.
Nun kann man miterleben,wie sie mit ihrer Erblindung umgeht.
Wie sie sich in ihr Berufsleben zurück kämpft, mit der Unterstützung von ihrem Freund und Kollegen Pavlik und dessen Frau.
Wie sie ihren Feind zur Strecke bringt.
Und wie sie Hoffnung auf ein Leben gemacht bekommt, in dem sie wieder sehen kann.

Fazit:

Dieses Buch ist in einem flüssigen Stil geschrieben. Es ist leicht zu lesen. Man vergisst dabei die Zeit und ist plötzlich auf der letzten Seite. Dann kam bei mir leider eine kleine Enttäuschung, da es mich interessiert hätte, ob sie wirklich ihr Augenlicht zurück bekommen hat. Naja, vielleicht gibt es mal eine Fortsetzung.

Falls die Neugier geweckt wurde:

ISBN 978-3-518-42756-9 im Suhrkamp Verlag

Samstag, 30. September 2017

Rezension DIE CHRONIKEN VON AMBER von Roger Zelazny

DIE CHRONIKEN VON AMBER

Die neun Prinzen von Amber

Dieses Buch ist die Nr. 1 von bisher 5 Büchern. Es ist sehr flüssig geschrieben und zählt zu den Bücher, die ich innerhalb eines Tages gelesen hatte.

Zu Beginn der Geschichte habe ich mich gefragt, was es mit einem Prinzen auf sich hat, da es um einen Mann geht, welcher in einer Klink aufwacht und nur merkt, dass er Spritzen bekommt, welche ihn "ausser Gefecht" setzen. Doch nachdem er es schafft, die Pfleger/ Krankenschwestern daran zu hindern ihm weitere Medikamente zu verabreichen und er aus der Klink flüchten kann, mit der Gewissheit, dass er einen Autounfall hatte. Er war von seiner Schwester eingeliefert worden.

Nachdem er seine Schwester gefunden hat und langsam seine Erinnerungen wiederkehren, wird ihm bewußt, dass er Corwin, Prinz und Thronfolger von Amber ist.

Nun beginnt sein Reise nach Amber.
Amber - Eine verborgene Welt.
Amber - Eine Welt mit einer Schattenwelt und Schattenwesen.
Amber - Eine Welt, in welcher sich sein Bruder Eric die Krone auf das Haupt setzt.
Amber - Wo ein erbitterlicher Kampf um Macht und Krone stattfindet.

Wie wird die Geschichte ausgehen? Nun, das muss der Leser selbst herausfinden.

Sonntag, 17. September 2017

Rezension:DAS ERWACHEN DES FEUERS von Anthony Ryan

Da ich mich dieses Mal einem anderen Genre zugewandt habe, wird diese Rezension nicht so geschrieben sein, wie üblich.

Der Titel und der Umband des Buches, auf welchem eine zerlumpte Gestalt mit einem Drachen, der seine Ketten gesprengt hat und Feuer speit, zusehen ist, zeigen schon, dass es sich hierbei um einen Fantasy Roman  handelt.

Drachen werden in Zuchtanstalten gehalten. Sie werden geerntet, da das Blut für die Menschen wichtig ist. Es gibt Rote, Grüne, Schwarze, Blau und das Gerücht, dass es einen Weissen geben soll. Und es gibt Menschen, bei denen schon die kleinen Kinder getestet werden, ob sie Blutgesegnete sind. Denn nur diese können das Blut der Drachen nutzen. Ebenso die Freien. Diese können das Blut genau wie die Blutgesegneten nutzen, sind aber nirgendwo registriert.

Das Rote ist Feuer.
Das Grüne ist Schnelligkeit und  geschärfte Sinnesorgane. Es lässt Wunden schneller verheilen.
Das Schwarze verleiht Kraft. Eine Kraft, welche man mit seinen Gedanken ausüben kann.
Das Blaue ist für die Trance. So können die Blutgesegneten, aber auch die Freien mit ihren Gedanken miteinander kommunizieren,

Und es gibt die Verderbten. Diese willenlosen Menschen, welche sich äusserlich den Drachen anpassen und die "normalen" Menschen mit den Drachen bekämpfen. Ein Kampf, welcher solange anhält, bis der weisse Drache erwacht.

Und es gibt Clay und Lizanne, welche an den unterschiedlichsten Fronten, jeder auf seine Weise, aber trotzdem irgendwie gemeinsam, ihren Kampf kämpfen müssen um die Menschheit zu retten.

Fazit:

Eine gelungene Fantasygeschichte, welche bis zum Ende spannend geschrieben ist und dem Leser erst dann zeigt, warum und weshalb etwas passiert ist.




Sonntag, 3. September 2017

Rezension: FINSTER ist die Nacht von Karin Salvalaggio

Rezension: FINSTER ist die Nacht von Karin Salvalaggio

In diesem Kriminalroman ist der Hauptcharakter Macy Greeley. Marcy ist Detective und Mutter. Als Mutter findet sie Unterstützung bei ihrer Mutter, welche sich um das Kind kümmert damit Marcy ihrer Arbeit in Rhuhe nachgehen kann.

Der aktuelle Fall von Detective Greeley: die Entführung von Philip Long. Doch dieser Fall nimmt eine unerwartete Wende und darin geht es um Mord. Nicht nur dies, auch um Drogen, Waffe und Selbstgerechtigkeit.

Philip Long, ein Radiomoderator, welcher an einer Enthüllungsstory arbeitete. Er wird entführt, kann fliehen, läuft Marcy vor das Fahrzeug, wodurch sie mit dem Wagen verunglückt und fast in dem neben der Strasse fließenden Fluß ertrinkt. Doch dann kommt ein Motorrad und der Fahrer erschießt de Moderator.

Nun beginnt die Suche nach dem Mörder.

Doch woran arbeitete Philip Long? Geht es um die sich gründete Miliz? Geht es um das immer größer werdende Drogenproblem der Gegend? Rechtfertig die Story einen Mord? Wo hat Long seine Notizen versteckt?

Nun, dies wird der Leser selbst erfahren.

ISBN 978-3-471-35157-4
List
(List ist ein Verlag der Ullstein Buchverlage GmbH)

Samstag, 12. August 2017

Rezension: PROJEKT ORPHAN von Gregg Hurwitz

 Rezension: PROJEKT ORPHAN  von Gregg Hurwitz

 Düster und Fesselnd


Als Kind, an welchem keiner ein Interesse an Evan hatte, ging er im System verloren. Doch er wurde gefunden und kam in die Obhut von Jack. Jack, welcher zum Projekt Orphan gehörte. Jack, der ihn ausbildete. Ausbildete zu einem Attentäter, Mörder, Auftragskiller. Aus Ihm Orphan X machte.

Doch dann wollte er nicht mehr. Er wollte aussteigen. Doch aus dem Projekt Orphan kann man nicht aussteigen. Also steht jetzt auf der Liste und wird von anderen Orphan gejagt. Doch er hilft Menschen in ausweglossen Situationen, Entführungen, Problemen die das Leben bedrohen, als "Nowhere Man".

Doch dann wird  Rene auf ihn aufmerksam. Rene, der den weltweiten Bankverkehr beobachtet um an wohlhabende Menschen heranzukommen. Sie zu entführen und ihnen ihr Vermögen abzunehmen.

Nun muss er  um sein Leben kämpfen. Den auf Grund seiner Fluchtversuche merkte Rene, dass er jemanden besonderen in seinem Netz gefangen hatte. Rene will ihn versteigern - obwohl er das Geld schon hatte. Versteigern an Orphan X Feinde. Feinde, denen er ein Familienmitglied oder Partner im Namen von Orphan genommen hat. Doch diese Versteigerung ruft auch Orpahn-Mitglieder auf den Plan. Diese Orphan-Mitglierder, die ihn töten wollen. Töten, weil er ausstieg.

Wird er seinen Kampf gewinnen? Wird er überleben? Wird er rechtzeitig entkommen, um seinen letzten angenommen Auftrag zu erfüllen? Kann er Alison nich retten?

Der Leser wird es erfahren.
ISBN 978-3-95967-108-8

Sonntag, 23. Juli 2017

Rezension : Du sollst nicht leben - von Tania Carver

In diesem Buch wird DI Phil Brennan mit einem Mörder konfrontiert,  welcher sich Rechtsprecher nennt.

Das erste Opfer des Rechtssprecher ist Richard Darren mit seiner Freundin und der gemeinsamen Tochter. Richard Darren hatte vor geraumer Zeit mit einem gestohlenen Fahrzeug einen Unfall verursacht bei dem eine Mutter mit ihrer Tochter tödlich verletzt wurden. Durch einen Formfehler würde er nicht verurteilt. Nun stellt ihn der Rechtsprecher vor die Wahl: soll seine Freundin und seine Tochter leben oder will er leben? Seine Entscheidung: Er will Leben. Daraufhin werden Frau und Baby mit einer Armbrust getötet.

Das zweite Opfer ist der Banker John Wright. Dieser hat während der Hypothekenkrise Leerkäufe getätigt und während viele ihre Häuser verloren, sehr viel Geld verdient. Diesen stellt er vor die Wahl Geld oder Finger. Die Entscheidung: Geld. Somit verlor er seine Finger.

Wird der Rechtsprecher rechtzeitig gefunden und verhaftet bevor er sein nächstes Opfer vor die Wahl stellt?

Die Ehefrau von Phil Brennan, Marina Esposito, eine Polizeipsychologin, wird mit einem Dämon ihrer gemeinsamen Vergangenheit konfrontiert: Fiona Welch. Diese tötet bei ihrer Überführung den Lebensgefährten von Marina's Freundin Anni.

Nun , ob die Mörder gefasst werden? Dies muss der Leser selbst herausfinden.